Musik und Architektur in Berlin 

Haus der Kulturen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haus der Kulturen der Welt   
(c) Sabine Wenzel, 01.01.2001               

 

Berlin ist eine geschichtsträchtige Stadt, mit Mahnmalen die stets an die Teilung Deutschlands, die Vertreibung der Juden oder die Wirren des Krieges erinnern. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche große Architekten der Hauptstadt ihr besonderes Bild gegeben, indem sie Denkmähler und Bauwerke schufen, die von der Skyline Berlins heute nicht mehr wegzudenken sind. Unter diesen sind dieFolgenden nicht nur visuell faszinierend, sondern bergen in ihrem Inneren auch viel Spaß und Erlebnisreichtum:  

Das Konzerthaus Berlin - zum Beispiel - wurde vor fast 200 Jahren von Karl Friedrich Schinkel erbaut. 1984 konnte es - nachdem es im Krieg gänzlich zerstört wurde, wieder eröffnet werden. Heute zählt es zu einem der wichtigsten Kulturzentren in der Mitte Europas.  

Wer es lieber sportlich mag, kann sich die beeindruckende Max-Schmeling-Halle anschauen, die 1996 in Anwesenheit des berühmten Boxers eröffnet wurde. Neben der O 2World-Arena und dem Velodrom ist sie eine der größten Spielstätten der Stadt.  

Laut und vielseitig geht es im Tempodrom, in der Waldbühne oder in der Columbiahalle zu. Von Comedy bis zu rockiger und souliger Musik erwartet Sie hier ein breites Spektrum künstlerischen Könnens. Berlin hat viel zu bieten - Einheimische, Besucher und Wahlberliner können stets etwas neues erleben und die tausend Ecken von Berlin täglich auf's Neue erkunden.  

Architekturfans sollten auch unbedingt den Potsdamer Platz besuchen. Nur selten bekommt man in Berlin diesen absoluten Mix von Kunst, Architektur, Groß- und Weltstadtflair sowie vielen sehenswerten berliner Typen zu spüren. Besucherinnen und Besucher sollten sich hier auf hohes Verkehrsaufkommen und z.T. unübersichtliche Straßenverläufe gefasst machen. Wer aber die große, alte Ampel und das Sony-Center als Orientierungspunkte verwendet, kann sich eigentlich nicht verlaufen.           

 

Berliner Dom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berliner Dom   
(c) Dirk Päschke