InnoTrans

18. Sep - 21. Sep 2012    

In  Berlin, dem deutschen Zentrum für Verkehrstechnik-Kompetenz mit einer  Fülle von Referenzobjekten und über 220 angesiedelten Firmen der Verkehrstechnikindustrie, bietet die InnoTrans die Plattform für nationale und internationale Anbieter und Nachfrager des Personen- und Güterverkehrs. Mit dem Ausstellungsschwerpunkt Schienenverkehrstechnik - Railway Technology - hat sich die InnoTrans als internationale Branchenplattform etabliert. In direkter Anbindung zum Ausstellungsbereich in den Messehallen wird ein breites Spektrum  spurgebundener Fahrzeuge auf der Gleisanlage der Messe Berlin  präsentiert. Weitere Angebotsschwerpunkte der Fachmesse sind Railway  Infrastructure, Interiors, Public Transport und Tunnel Construction.   

Im Rahmen der Fachmesse findet die InnoTrans Convention statt. Den thematischen Schwerpunkt bildet das Dialog Forum unter Federführung des Deutschen Verkehrsforums, des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) des Verbandes der europäischen Schienenverkehrsindustrie (UNIFE) sowie des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB). Von der Deutschen Bahn AG initiiert und organisiert, bietet der Global Rail Leaders’ Summit (GRLS) Verkehrsministern und Generaldirektoren internationaler Verkehrsunternehmen die Möglichkeit zum Dialog.   

Das Ausstellungssegment Tunnel Construction wird inhaltlich begleitet von international besetzten kompakten Diskussionsforen im Rahmen der InnoTrans Convention und wird inhaltlich federführend von der STUVA (Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen e.V.) durchgeführt.   

Das ÖPNV-Forum, organisiert vom Planungsbüro für Verkehr (PBV) und ETC Consultants, thematisiert aktuelle und zukünftige Entwicklungen des öffentlichen Personennahverkehrs.   

Mit dem Public Transport & Interiors Hallenforum (PTI-Hallenforum) erhalten zwei Segmente der InnoTrans einen eigenen Programmbereich, in dem die Speakers' Corner, das Internationale Design Forum und das DB-Lieferantenforum ihren Platz finden. Im DB-Lieferantenforum geht die Deutsche Bahn ins direkte Gespräch mit ihren Lieferanten.

 

Zurück zur Übersicht hier